31. Januar 2013

[Rezension] Die Rebellion der Maddie Freeman 01

Informationen zum Buch:

Titel: Die Rebellion der Maddie Freeman
Originaltitel: Awaken
Autor/-in: Katie Kacvinsky
Seiten: 366
Preis: 8,99 €  (Tb)
Verlag: Boje
Reihe: "Maddie Freeman-Trilogie"
  1. Die Rebellion der Maddie Freeman
  2. Maddi- Der Widerstand geht weiter (Februar 2013 im Boje Verlag)
  3. ???
Inhalt:

Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen- das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin- für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

In welcher Welt wollen wir leben und uns verlieben?


Meine Meinung:

Auf dem Cover ist wie so oft ein Mädchen Gesicht zu sehen. 
Ein makelloses Gesicht wird von pinken mit weiß durchzogenen Strähnen umrahmt. Es ist nur ein blaues Auge zu erkennen, das andere wird von der Haarmähne verdeckt. Der Blick ist eindringlich auf den Betrachter gerichtet und fixiert ihn. Über das Gesicht schlängeln sich weiße Fäden, auf denen sich weiße leuchtende Punkte befinden. Es könnte sich dabei um Stromkabel handeln die elektrische Impulse abgeben. 
Im unteren drittel des Covers sticht der Name "Maddie", da dieser Teil des Titels am größten gehalten wurde.
Ich persönlich finde das Cover nicht wirklich schön oder faszinierend. Das pinke gefällt mir in dem Zusammenhang garnicht und den Titel finde ich nicht sehr ansprechend. Ich hätte vermutlich den amerikanischen Titel "Awaken" für das Cover verwendet, da dieser nicht lang ist und treffender zum Buch passt. "Die Rebellion der Maddie Freeman klingt für mich ziemlich unspektakulär...

Die Protagonistin des Buches heiß Maddeline Freeman. Sie ist 17 Jahre alt, ziemlich hübsch und sehr schlau. Sie lebt in einer digitalen Welt gemeinsam mit Millionen anderen Leuten. Alles läuft elektronisch, selbst die Schulen kann man nur über seinen Computer besuchen. Verabredungen oder Freizeitaktivitäten laufen ausschließlich übers Internet ab. Maddies Vater ist ein sehr angesehener Man, er hat das alte Schulsystem abgeschafft und die Digital School ins Leben gerufen. Mit 15 Jahren hat Maddie sich das erste mal gegen dieses System aufgelehnt, sie hat sich in den Computer ihres Vaters eingeheckt und wichtige Informationen an den Widerstand verkauft. Daraufhin wurde Maddie zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Maddie passt sich daraufhin ihrem Leben an, doch sie weiß tief in ihrem Inneren, das sie dieses Leben nicht mehr lange führen will. Als sie dann eines Tages auf den schönen und mutigen Justin trifft, gerät ihre Welt ziemlich ins wanken. Sie verliebt sich in ihn, wird das Symbol des Widerstandes gegen die Digital School und bemerkt wie ihre rebellische Ader von neuem aufblüht...

Justin Salvi, 20 Jahre, kann sich mit der Welt in der er lebt nicht anfreunden. Er verabscheut die ganze Technik und Elektronik. Er will frei sein und so leben wie früher. Er hat vor das System der Digital School zu stürzen, damit die Menschen nicht mehr Sklaven ihrer Handys oder Computer sind. Doch dazu braucht er Hilfe. Gemeinsam mit seinen Freunden trifft er auf die dickköpfige Maddeline. Er freundet sich mit Maddie an und will Informationen von ihr bekommen, doch Maddie ist nicht so einfach zu knacken und langsam bemerkt auch Justin wie er sich in die wunderschöne und zähe Maddie verliebt.

Im großen und ganzen gefiel mir der Schreibstil von Katie Kacvinsky recht gut. Die Welt die sie erschaffen hat entspricht genau den Erwartungen die ich selbst immer für die Zukunft in 50 Jahren hatte. Das Leben findet nur noch auf virtueller Ebene statt und das hat Frau Kacvinsky prima umgesetzt. Die Geschichte wird aus Maddies Sicht aus der Ich-Perspektive erzählt. Sie schildert ihre vielen neuen Eindrücke die sie im laufe des Buches erfährt und das macht das ganze authentisch und nachvollziehbar. Das Buch läuft mehr auf der Gefühlsebene ab. Es wird viel geredet, Gefühle geschildert und die Umgebung beschrieben, weshalb nur wenige spannendere Stellen vorhanden sind. Teilweise war es etwas langatmig und nicht sehr Actionreich. Doch durch die vielen Einblicke die Katie Kacvinsky ihren Lesern von der Umgebung gibt, kann man sich sehr schön in der neuen ungewöhnlichen "High-Tech" Welt zurechtfinden und man erlangt einen bleibenden Eindruck und nimmt sich vor nicht in so einer Welt zu landen.

Als Fazit kann ich sagen, dass ich das Buch OK fand. Die Liebesgeschichte war sehr rührend   und die Emotionen sind gut rübergekommen. Die Charaktere gefielen mir ebenfalls ganz gut, sie waren  nicht zu oberflächlich, jedoch fehlte manchen die gewisse Tiefe die einen besonderen  Charakter ausmachen. Wie gesagt fehlten mir ein wenig die Spannungs Elemente, doch in bin guten Gewissen das der zweite Band Actionreicher wird :D.
Außerdem kann Katie Kacvinsky ihre Leser sehr auf die Folter spannen. Ich bin fast durchgedreht nach jedem Kapitel, da ich unbedingt wollte das Maddie und Justin sich endlich küssen. Doch Frau Kacvinsky hat es meistens so gedreht, dass Maddies Annäherungs Versuche kläglich gescheitert sind. Echt FIES :P. 
Das Cover und der Titel haben mir überhaupt nicht gefallen, doch der Inhalt kann einiges wieder wett machen. Im großen und ganzen kann ich das Buch allen empfehlen, vor allem an die die auf Liebesgeschichten und wenig Action stehen.Nach meinem Gefühl hätte ich dem Buch 4 von 5 Blümchen gegeben, doch wenn ich die negativen Aspekte betrachte komme ich auf 3 von 5 Blättern:



Aurevoir Anna *-*




Kommentare:

  1. Ich mag die Reihe total gerne und freue mich schon richtig darauf den zweiten Band zu lesen.

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das hört sich okay an. Lesen werde ich es nicht unbedingt. Habe schon öfter gehört, dass es nicht herrausragend ist. Und das Cover mag ich sowieso nicht xD Schöne Rezension, Anna! :) Sonst bin ich von dir nur positive gewöhnt. Hoffentlich erwischt du wieder ein gutes! :D

    AntwortenLöschen
  3. Also mir hat das Buch echt gut gefallen und ich freu mich schon auf den zweiten Teil ! ;)

    LG
    ________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die englischen Cover total toll, aber das hier... es ist einfach zu pink :) Das Buch insgesamt fand ich ganz nett, vielleicht nicht grade perfekt, aber definitiv unterhaltsam ^^Und wenn du unseren Header toll findest, schau dir mal deinen an *tauschen will*
    Ich folge dir mal per blogconnect, GFC wird es ja sowieso nicht mehr lange geben, Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ich MUSS dieses Buch noch unbedingt lesen!!! Ich habe jetzt allerdings schon immer öfter gelesen, dass das Buch nicht ganz überzeugen konnte. Hoffentlich gefällt mir das Buch dann etwas besser als dir^^
    lg :)

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe die reihe weiß jemand wann der 3. teil rauskommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den zweiten Teil besonders gut :D
      Also das dritte Band kommt nicht vor 2014 raus :)
      http://katiekacvinskybooks.wordpress.com/

      Löschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.