21. Mai 2013

[Rezension] Watersong (01)-Sternenlied

Informationen zum Buch:
Titel: Watersong-Sternenlied
Originaltitel: A Watersong Novel-Wake
Autor/-in: Amanda Hocking
Seiten: 317
Preis: 16,99€
Verlag: cbt
Reihe: "Watersong-Reihe"
  1. Watersong-Sternelied
  2. Watersong-Wiegenlied (26 August 2013)
  3. Watersong-Tidal (engl. Ausgabe)
  4. Watersong-Elegy (engl. Ausgabe)
Inhalt:
Wer ihrer Schönheit verfällt, verwirkt sein Leben.

Die 16-jährige Gemma liebt das Meer. Und sie liebt ihren besten Freund Alex. Der Sommer verspricht perfekt zu werden – bis die geheimnisvollen Mädchen Penn, Lexi und Thea auftauchen und Gemma in ihren Bann ziehen. Nach einer gemeinsamen Partynacht fühlt Gemma sich wie ausgewechselt: stärker, schneller und schöner als je zuvor. Was ist passiert? Als sie die Wahrheit erfährt, ist es bereits zu spät: Die verführerische Welt der Sirenen lockt Gemma unaufhaltsam in die tödlichen Tiefen des Meeres .



Meine Meinung:

Das Cover wird dominiert von blautönen. Dreiviertel des Covers sind mit himmlisch blauem Wasser gefüllt. Darin schwimmt ein junges Mädchen mit braun roten Haaren und einem weißem Kleid. Sie hat die Arme von sich gestreckt und schaut dem Betrachter direkt an. Über der Wasseroberfläche erkennt man das aufgeschäumte Meer und eine kleine steinige Insel mit einem grauem Leuchtturm der in die Ferne leuchtet. Der Himmel ist dunkel und man erkennt recht den Ausschnitt eines Vollmondes, wahrscheinlich ist es gerade Nacht.
Im Wasser befindet sich außerdem der Titel "Watersong-Sternenlied". Mir gefällt der Titel  sehr gut! Er passt perfekt, da Gemma sich zum Meer hingezogen fühlt und vom Meer eine Melodie vernimmt...

Die Protagonistin Gemma ist 16 Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrem Vater und ihrer zwei Jahre älteren Schwester Haper auf einer kleinen Insel. Die Temperamentvolle und wunderschöne Gemma liebt das schwimmen wie nichts anderes in ihrem Leben. Jede freie Minute verbringt sie im Wasser. Gemma hat schon eine ganze Weile lang ein Auge auf den Nachbarsjungen und Hapers besten Freund Alex geworfen. Als dieser Gemma eines Abends auf einer ihrer nächtlichen Schwimmaktionen begleitet, ist es auch um ihn geschehen. Langsam kommen sich die beiden näher und ehe man sich versieht sind die beiden ein Paar. Doch das Glück soll nicht so lange anhalten wie erwünscht...
Als Penn, Lexie und Thea, die wunderschönen und geheimnisvollen Mädchen, auf die Insel kommen, wird Gemma die Liebe zum Wasser zum Verhängnis...

Haper ist 18 Jahre alt und geht in ein paar Monaten auf das Festland um dort zu studieren.
Haper hat einen schlauen, starken und sehr fürsorglichen Charakter. Den muss sie auch haben, da sie die "Mutterrolle" für Gemma übernommen hat, was nicht immer so leicht ist und Haper wächst das ganze von Zeit zu Zeit über den Kopf! Außerdem macht sie sich Tag ein Tag aus schreckliche Sorgen um Gemma, vor allem findet sie es etwas merkwürdig und komisch, dass Gemma mit ihrem besten Freund zusammen ist.
Als Gemma eines Nachts nicht nach Hause kommt, bestätigen sich Hapers Befürchtungen, dass etwas mit Gemma nicht stimmt. Sie macht sich große Sorgen um ihre kleine Schwester und sie hegt die Vermutung, dass Gemma sich wegen der drei neuen ungewöhnlichen Mädchen auf der Insel verändert. Und als ob das noch nicht genug ist, verschwinden Jugendliche einfach spurlos. Haper wird fasst Irre vor Sorge um Gemma, weshalb sie Daniel, einen jungen Mann der auf einem Hausboot lebt und den Haper überhaupt nich leiden kann, fragt ob er ihr beim Suchen behilflich ist...

Allgemein gefasst konnte ich mich sehr schnell mit dem Schreibstil von Amanda Hocking anfreunden. Die setzte sind schnell einfach zu verstehen und flüssig zu lesen.Die Charaktere haben mir im großem und ganzem ebenfalls ganz gut gefallen, jedoch gab es auch ein paar wesentliche Ausnahmen wie die Protagonistin Gemma. Der Charaktere von Gemma wurde mir von Seite zu Seite unsympathischer, die Beschreibung ihrer Person wirkten ziemlich oberflächlich, arrogant und zu perfekt. Ja, sie war wie ein schönes Objekt ohne Inhalt. Meiner Meinung nach ist es ziemlich abwertend für ein Buch, wenn der Protagonist den Leser nicht anspricht. Ich z.B. liebe es wenn ich ein Buch lese und ich eine Verbindung zu den Charakteren finde oder herstellen kann, Gemma hingegen hat mich abgestoßen wie Plus- und Minuspol...
Deshalb bin ich ganz froh, dass Haper neben Gemma ebenfalls einen größeren Part zugeteilt bekommen hat. Sie war mir ohne weiteres sofort sympathisch, obschon sie manchmal etwas überreagiert und hysterisch ist. Haper konnte das Ruder sozusagen noch rum reißen. Auch die Annäherungen zwischen Haper und Daniel kamen viel authentischer rüber, als die Liebesgeschichte zwischen ihrer Schwester Haper und Alex.
Allgemein finde ich gut, das die Geschichte abwechseln aus der Sicht von Gemma und Haper geschildert wurde. So bekommt der Leser unterschiedliche Eindrücke von Orten, Personen uns Geschehnissen. 
Besonders gut gefallen haben mir die detaillierten und manchmal auch witzigen  Vergleiche Amanda Hockings:
"Der Motor gab ein bizarres Gurgeln von sich, als hauche ein Roboterlama seinen letzten Atem aus."
 Das Buch hat viele positive und negativen Seiten. Teilweise  war ich gelangweilt, wenn Gemma ihrem achso"dramatischem" Schicksal in die Augen sieht. Dahingegen gab es auch stellen die mich total "geflasht" haben. Viele Situationen im Buch waren vorhersehbar und somit nicht all zu spannend und das Buch gleicht eher einer Berg- und Talfahrt, mal ganz spannend (hoch) und dann wiederum langweilig und fad (tief).
Das Ende hat mich jetzt auch nicht total umgehauen, da ich mir das meiste schon denken konnte, dennoch gab es auch einige Überraschungsmomente die mich beeindrucken konnten. 

Als Fazit kann ich festhalten , dass das Buch auf jeden Fall lesenswert ist! Allgemein war es eher ein "naja gut, kann man ganz gut lesen, mal sehen wie es weitegeht..."-Satz anstatt ein "Oh wow, das war ein tolles Buch"-Satz. Das setzt sich vor allem daraus zusammen, dass mir die Protagonistin unsympathisch war. Meiner Meinung nach sind das wichtigste vor allem die Charaktere im Buch und hier gefielen mir ein paar überhaupt nicht...
Jedoch gab es ja nicht nur negative Punkte, besonders gut gefiel mir die Beziehung zwischen Haper und Daniel und natürlich die Idee zu der Geschichte. Ich hab noch nicht viele Bücher über Meeresgeschichten und Co. gelesen und ich fand es sehr interessant in die Welt von "Watersong" hinab zu tauchen ;).
"Watersong" ist ein gutes Buch mit einer menge Potenzial nach oben. Amanda Hocking ist eine Klasse Autorin. Ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Band zu legen, denn irgendwie bin ich doch schon ziemlich neugierig wie die Geschichte weitergeht :D. Von mir gibt es 3 von 5 Blätter für "Watersong-Sternenlied"!


Ich danke dem cbt-Verlag herzlich für dieses Leseexemplar! :D

LG Anna :*




Kommentare:

  1. Ja, das klingt wirklich gut! Das Cover ist ja toll, allein deswegen sollte ich mir das Buch zulegen. ;)
    Lg, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöön, ja das Cover gefällt mir auch sehr gut :D
      Solltest du auf jeden Fall tun :D
      LG Anna :)

      Löschen
  2. Dieses Datums-Ding da links schaut cool aus, haha :D

    Ich finde auch, dass Charaktere sowas wie die Seele eines Buch sind. Manchmal sogar noch wichtiger, als die Geschichte selber o.o Hm, das Buch sagt mir jetzt nicht so unbedingt zu, bin auch kein Fan von Büchern, wo das Meer eine Rolle spielt. xD Mal sehen, falls es mir über dem Weg läuft :) Ein Must-Read ist es aber anscheinend eh nicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke...hat mich auch eine menge Arbeit gekostet ;D

      Jaa, das sind sehr weise Worte! Ich stimme dir 100% zu! Ohne gute Charaktere kann man das Buch echt in die Tonne werfen...zum Glück gab es hier noch einige die das Ruder wieder rumgerissen haben (WOW, ich sprudel ja nur so von Metaphern :D)
      Hast du Angst vor Wasser ?? ;D
      Must-Read wird ich auch nicht behaupten :D
      :):):):):):):):):):)

      Löschen
  3. Hi Anna

    Ich denke, wir sehen das Buch ganz ähnlich. Auch ich habe drei Sterne vergeben und auch mir hat die Liebesgeschichte um Harper und Daniel viel besser gefallen als die um Gemma ....

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.