26. April 2014

[Gewinnspiel] Blogger schenken Lesefreude-It´s your turn

*We heart it wegklick um endlich Post zu schreiben* Howdyy ihr da draußen vor euren Laptops,  die diesen Post angeklickt haben da das Label Gewinnspiel eure Ohren klingeln lässt, heute ist es endlich so weit, auch ich verlose, *hust* reichlich spät*husthust*, heute ein Buch um den Welttag des Buches zu ehren. Viele von euch haben bereits meinen Last-Minute-Ankündigunspost gelesen. Entweder hab ich mich so schlecht ausgedrückt oder ein paar waren zu der Zeit etwas abgelenkt oder einfach ein bissel schwer von Begriff denn erst HEUTE gibt es das Gewinnspiel online, das heißt alle die schon fleißig ihre Email Adressen angegeben haben, dürfen das unter diesem Post nachholen oder eine E-Mail an die unten genannte Adresse senden.
Da ich euch nicht lange zappeln lassen will kommen wir gleich zum wesentlichen Aspekt in diesem Post, welches Buch ich vorhabe zu verlosen. Ein paar Vermutungen wurden mir schon übermittelt, die ganz schlauen unter euch haben einfach das "Blogger schenken Lesefreude"-Formular gestalkt und fix heraus gefunden um welches Buch es sich handelt. Andere von euch haben mehr ihre Gehirnzellen angestrengt und sich die Mühe gemacht meine Rezensionsliste durchzuschauen, den ein Tipp von mir lautete ja, ich zitiere: "Es handelt sich bei dem Buch um eine diesjährige Buchverfilmung und eine Rezension schwirrt hier ebenfalls herum". Und tatsächlich kamen genau zwei Bücher infrage (hab ich natüüüürlich extra gemacht...haha). Mein Freund Ralf...

 ...hat dieses Buch ziemlich lieb gewonnen und sich bereit gestellt das Geheimnis direkt vor euren Augen zu Lüften: *Troooooommelwirbeeeeeeel*
 
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green ist ein absolut wundervolles zum lachen und weinen bringendes Buch. Diese Geschichte hat sich gerade zu einen Weg zu meinem Herzen gewühlt ohne Rücksicht auf Verluste, es hat einen inneren Konflikt ausgelöst und mich das aller erste mal bei einer Geschichte richtig zum weinen gebracht. Ich konnte nicht aufhören bis sich unter meinen Füßen ein richtiger Salzsee gebildet hatte. Wahnsinn! Nie hat mich ein Buch so in den Bann gezogen. Wirklich jeder sollte in die Welt von Augustus und Hazel eintauchen und ihre einzigartige Geschichte selbst miterleben (Zu meiner Rezension und einer Inhaltsangabe gelangt ihr HIER). Ihr habt jetzt die Chance dazu dieses niegelnagelneue Buch pünktlich zu der Buchverfilmung in ein paar Monaten zu gewinnen, dafür müsst ihr mir nur eine klitzekleine Frage beantworten und sobald *husch Ralf hau ab* Ralf das Buch aus seinen Händen gibt (er hängt wirklich sehr sehr dran) ist es schon auf dem Weg zu einem von euch.
 
Die Regeln + Infos
1. Für die Teilnahme an diesem Gewinnspiel müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein, sonst nur mit der Einverständnis Erklärung eurer Eltern
2. Hinterlasst einfach EINEN Kommentar unter dem Post (bitte mit Email Adresse um euch so bei einem Gewinnfall leichter benachrichtigen zu können) , oder schreibt mir eine Email  mit dem Betreff "Gewinnspiel BsLf 2014" an breathlessbooks@googlemail.com (falls ihr eure Mail Adresse nicht öffentlich nennen wollt.)
3. Ihr müsst keine Leser meines Blogs sein, jeder kann mitmachen der Lust hat
4. Das Gewinnspiel läuft von heute den 26.4.2014 bis zum 30.4.2014 um 23.59 Uhr
5. Der Gewinner wird mittels eines Auslosungsverfahren ein paar Tage später ermittelt
6. Beantwortet mir einfach folgende Frage:

Welches Buch hat euch so berührt das ihr kaum die Wörter durch eure Tränen verschleierten Augen erkennen konntet und Taschentücher Stapel, größer als ihr, sich aufgetürmt haben?
  


Kommentare:

  1. hi :3
    Oh mann, da muss ich erst nachdenken. Ich glaube, das war bei "Einfach.Liebe." weil mich da die Liebesgeschichte besonders berührt hat, frag bitte nicht warum, es war einfach so ein Wow-Erlebnis.

    teresa.sporrer@gmx.at ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist "Ein ganzes halbes Jahr" <33 Ich musste wirklich zu den Taschentüchern greifen...<3
    Da mache ich doch schell mit& meine Mail lautet " buecher.welt@web.de "
    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch, das mit zuletzt zum Heulen gebracht hat, war "Ein ganzes halbes Jahr". Ich habe es im letzten Sommerurlaub gelesen und hab im Bett geheult, währens mein Mann neben mir schnarchte! ;-)
    Ich würde mich sehr über "Das Schicksal..." freuen!

    LG, Becky
    crazycouple(at)t-online.de

    AntwortenLöschen
  4. Schade dass ich das Buch schon hab ;)) Ich wollte nur sagen: da hat sich aber jemand Mühe mit den Fotos gegeben, die sind echt cool :D

    AntwortenLöschen
  5. Welches Buch hat euch so berührt das ihr kaum die Wörter durch eure Tränen verschleierten Augen erkennen konntet und Taschentücher Stapel, größer als ihr, sich aufgetürmt haben?

    Also so wirklich wegen eines Buches Rotz und Wasser geheult habe ich noch nicht. Zumindest erinnere ich mich nicht dran. Aber mir sind bei dem Buch "Sommersehnsucht" von Nora Roberts bei einer Szene die Tränen gelaufen. Weil ich mit der Protagonistin mitgefühlt und ihre Gefühle verstanden habe.

    reasworld82@gmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    mir hat das Buch "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham echt berührt.
    Obwohl man durch den Titel schon weiß, was passieren wird musste ich am Ende echt weinen.

    Liebe Grüße,
    Lisa

    Mail: buecherparadies-blog(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Gewinnspiel *-*
    Also das letzte Buch bei dem ich dauerhaft weinen musste war "Forbidden". Es ist sehr emotional und realitätsnah beschrieben. Hab die letzten 100 Seiten im Bus gelesen, war keine gute Idee :D
    Lg denise ♥

    buecher-nis@web.de

    AntwortenLöschen
  8. Super Aktion und eine super Buchwahl.
    Das Buch, das mich wirklich sehr berührt hat, und das mich zum weinen gebracht hat ist "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak. Ein tolles Buch, das wirklich jeder gelesen haben sollte!

    Liebe Grüße
    Anastasia

    nastjanastja[at]mail.bg

    AntwortenLöschen
  9. Oh mein Gott, das Buch hab ich schon auf Englisch aber wills auch unbedingt noch auf Deutsch haben aaahhhhh *~*
    Also das Buch bei dem im so krass geheult hab dass ich keine Wörter mehr erkennen konnte war "Ein ganzes halbes Jahr" und das habe ich gestern erst zuende gelesen. Ich musste am Ende immer kurz abbrechen und mich beruhigen und als ich mit dem Buch fertig war habe ich bestimmt 2-3 Minuten nur geheult. Dieser Moment wenn man ein Buch beendet und nicht weiß was man mit seinem Leben anfangen soll hahahaha :DD

    Alles Liebe Sontka

    AntwortenLöschen
  10. Oh und meine E-mail adresse ist little-creamcup@t-online.de <3

    AntwortenLöschen
  11. Hey ... bitte in den Lostopf ... Danke

    0123aktienspam [ät] gmail.com

    AntwortenLöschen
  12. Halli Hallo :)

    Ich würde gerne an deinem tollen Gewinnspiel teilnehmen! :)
    Ich folge dir per GFC unter dem Namen "Steffi (Seitenzauber)".

    Mich hat besonders das Buch "PS Ich liebe dich" von Cecelia Ahern berührt. Ich hatte so oft Tränen in den Augen, dass ich wenn ich schon alleine an den Titel denke, wieder wässrige Augen bekomme. Es hat mich sehr berührt und mitgenommen, seltsam, dass ein Buch so etwas schafft. Falls du es noch nicht gelesen hast, möchte ich es dir wirklich nahe legen *g*

    LG Steffi
    buchwurm90@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  13. So ein schönes Buch! <3 Da lass ich doch gerne einen Kommentar hier!
    Es ist vielleicht etwas peinllich, aber ich finde bei nahezu jedem Buch mindestens eine Stelle zum Heulen.. *Seufz* seis vor Freude, Mitgefühl, oder Traurigkeit... Ich bin da so nah am Wasser gebaut, dass ich selten in der Öffentlichkeit lese. Die Leute würden rucki zucki denken ich hätte einen an der Waffel! xD
    Ich würde sagen, bei "this is not a love story" war der Berg an Taschentüchern für dieses Jahr am höchsten. Was ich auch niemals vergesse ist: "Der Junge im gestreiften Pyjama!"
    Liebe Grüße, Sami

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    ich möchte auch gern mein Glück versuchen :)
    Ein Buch, das mich sehr sehr tief berührt hat, ist "Die weiße Möwe" von Lena Klassen. Schon beim Prolog musste ich weinen, weil die Worte mich direkt ins Herz getroffen haben.

    Liebe Grüße, Evelyn

    dreamingtillmidnight@fantasymail.de

    AntwortenLöschen
  15. Zuletzt zum Weinen gebracht hat mich "Ein ganzes halbes Jahr". so ein schönes Buch :))

    Liebe Grüße
    Milena
    m.heitkemper@gmx.net

    AntwortenLöschen
  16. Hey :-)

    Puuuh. Das letzte Mal richtig geweint habe ich bei "Alles ist erleuchtet" von Jonathan Safran Foer.

    Viele liebe Grüße
    Fio
    (fio[ät]ist-einmalig.de)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Ein tolles gewinnspiel da bin ich gerne dabei :)
    Bisher gab es noch kein Buch was mich richtig berührt hat!

    Liebe Grüße
    christina horn
    little-angel2012@web.de

    AntwortenLöschen
  18. HuHu Anna,
    bei diesem tollen Gewinnspiel würde ich gerne in den Lostopf hüpfen *.*
    Das Buch was mich zum weinen gebracht hat und bei dem ich (fast) die ganze Packung Taschentücher aufgebraucht habe ist "Wie blüten im Wind" von Kristin Hannah *schnief*

    Liebe Grüße,
    Leslie (lefabo@web.de)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    ich habe bei dem Buch" Die tiefen deines Herzens" soooooo geweint. Ich liebe das Buch einfach und man kann es immer und immer wieder lesen :)


    Liebe Grüße
    Darleni
    Darlenih@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  20. Hey,

    wunderschöne Buchauswahl, mache gerne mit!
    Ich musste unglaublich weinen bei "Für immer, dein Dad" und "Sieben Minuten nach Mitternacht." Vor allem bei letzterem habe ich mich absolut nicht mehr eingekriegt. Es war so unglaublich schön, aber auch schrecklich traurig und zum verzweifeln.

    Meine E-Mail Adresse: paralauscher.blog@web.de

    Tolles Gewinnspiel.

    AntwortenLöschen
  21. Ich hüpfe auch noch in die Lostrommel :)

    Puh, wo habe ich denn geheult, wie ein Schlosshund? Ich glaube, bei "Sarahs Schlüssel" von Tatiana des Rosnay und auch "Beim Leben meiner Schwester" von Jodi Picoult war sehr tränenreich. :) Es sind einfach beides Bücher, die sehr ans Herz gehen.

    LG,
    Laura
    laura.biserni@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  22. Ich hatte bisher ehrlich gesagt noch keines solcher Bücher gelesen. Aber z. B. gibt es im Buch Gucci und Gummistiefel eine Stelle, die mir sehr nahe ging, bei der ich wirklich den Tränen nahe war. Und dann hab ich noch Ein ganzes halbes Jahr zu Hause liegen, bei dem schon vielen die Tränen gekullert sind. Ich denke das könnte mir auch passieren.
    Für dein Verlosungsbuch hüpfe ich gerne in den Lostopf.
    LG Sandy
    Themalaso[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  23. Ich würd auch gern noch in den Lostopf springen *__*
    Geheult habe ich eigentlich schon bei mehreren Büchern, aber eines, bei dem es mir dadurch auch wirklich die Sicht verschleiert hat, war Mockingjay von Suzanne Collins - also der dritte Teil der Tribute von Panem Trilogie, und dort genauer gesagt ziemlich am Ende, einfach weil die Autorin da so viel Gefühl rübergebracht hat, dass ich sogar eine kurze Lesepause machen musste, um wieder einen klaren Blick zu bekommen. Ein weiteres Buch wäre dann noch "The Last Song", weil es unschöne Erinnerungen hochbringt.

    Liebe Grüße
    Jeanette
    viasera@gmx.de

    AntwortenLöschen
  24. Das sind echt süße Fotos... ;-) Aber hi erst einmal!

    Also mich hat das Buch "Flamingos im Schnee" von Wendy Wunder sehr berührt.
    Ich zitiere zum Inhalt mal aus meiner Rezi dazu (die ich noch nicht weiter veröffentlicht habe, außer bei Amazon):
    "Campell ist wütend. Campell glaubt nicht an Wunder. Und das zu Recht, könnte man sagen, denn Campell hat Krebs. Sie ist noch im Teenageralter und ihre Prognose bezüglich ihrer Lebenserwartung steht denkbar schlecht. Dabei hat sie schon alles versucht, was man nur versuchen kann, um die Krankheit aufzuhalten. Medizinische, sowie alternative Behandlungen schlugen fehl. Alles, was Campell noch helfen kann, ist ein Wunder.
    Kommen Wunder auch zu denen, die nicht an sie glauben? Campells Mutter Alicia beschließt, dass es auf einen Versuch ankommt, denn ihre Tochter hat nichts mehr zu verlieren. Sie bringt Campell und deren jüngere Schwester Perry in die Stadt Promise. Diese liegt in Maine und hat den Ruf, dass sie ein Ort ist, an dem Wunder geschehen. Doch kann die Magie von Promise Campell heilen?"

    Vielleicht ist das Buch ja auch etwas für Dich....

    Alles Gute für Dich!
    Und danke für dieses tolle Gewinnspiel!
    Ty
    bjsinterception@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  25. Huhu!! Ich mag auch sehr, sehr gerne mitmachen. Aber die Antwort auf die Frage ist echt peinlich: ich habe bei "Shades of Grey" total geheult. Den ganzen Sex habe ich überlesen und fand die Liebesgeschichte so toll. Aber zu meiner Verteidigung: ich war hochschwanger und wollte uuuunbedingt noch den letzten Teil zu Ende lesen, bevor mein Sohn auf die Welt kommt - und ich nicht das dicke Buch auf dem Nachttisch im KH liegen haben muss. Hat geklappt. Buch war fertig, Sohnemann kam auf die Welt. Das Buch, das mich zuletzt sehr gerührt hat, ist "Die Deutschlehrerin" von Judith W. Taschler. Spannend und schön! <3
    Liebste Grüße
    Pamela (pamd(at)gmx.de)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anna!

    Ich habe das Buch schon gelesen und es ist das, bei dem ich wirklich sehr, sehr berührt war. Immer und immer wieder liefen die Tränen, einfach so .. :(

    Leider war dieses Buch nur geliehen und ich musste es wieder zurückgeben (mit einem Tränentropfen auf den Seiten *uups*). Aber ich würde es sooo gerne in meinem Regal stehen haben um es immer und immer wieder zu lesen. Es ist so eine wunderschöne Geschichte!

    Viele liebe Grüße

    Anja
    soluma79@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  27. Hm... ich glaube das war "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern. Ich musste so viel lachen, aber auch genauso oft weinen...
    Liebe Grüße
    Lisa (lisavonleseliebe@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo :-)

    So eine tolle Aktion. Mich hat "Die Frau des Zeitreisenden" zutiefst bewegt und es sind viele Tränen geflossen.

    LG Steffi (sunnyflower24@web.de)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    was für ein wundervolles Buch. Da hüpfe ich auch noch hinterher in den Lostopf.
    Bei "P.S. Ich liebe Dich" hab ich Rotz und Wasser geheult.
    LG
    Christine
    christinefrank@badaboum.de

    AntwortenLöschen
  30. Ach herrje...da gibt es viele. Das erste Buch war sicherlich "P.S.: Ich liebe dich" von Cecelia Ahern und das letzte war "Patient meines Lebens" von Bernhard Albrecht. Zwei ganz unterschiedliche Bücher - aber beide sehr bewegend auf ihre Art und Weise.
    Liebe Grüße, Verena Julia.
    (verenajulia88@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  31. Guten Abend,
    im letzten Herbst war "Ein ganzes halbes Jahr" eines der Bücher das mich zutiefst gerührt hat. Im März habe ich jetzt "Das unerhörte Leben des Alex Woods" gelesen, ein Buch mit ähnlicher Thematik uns war wieder ebenfalls total berührt! Kann es nur empfehlen!

    Meine Mail Adresse lautet chrissi_92@hotmail.com


    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  32. Hallo :)

    "Die Liebe deines Lebens" hat mich zutiefst berührt. Das Buch kann ich dir auf jeden Fall empfehlen.
    schneefloeckchen89[at]gmail.com

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  33. Ähm, Verzeihung...lebst Du noch??? ;)

    AntwortenLöschen
  34. Wie du das einfach noch immer nicht ausgelost hast, Ann, hahahahha :D

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.