14. Januar 2014

[Rezension] Nach dem Sommer (01) von Maggie Stiefvater

Informationen zum Buch:

Titel: Nach dem Sommer
Originaltitel: Shiver
Autor/-in: Maggie Stiefvater
Seiten: 423
Preis: 18,90€
Verlag: script5
Reihe: Mercy Falls-Trilogie
  1. Nach dem Sommer
  2. Ruht das Licht
  3. In deinen Augen
Klappentext:

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher und mit ihm den endgültigen Abschied.

Meine Meinung:

Das Cover versetzt mich in eine herbstliche Stimmung, Die orang roten Farben wirken auf mich wärmend und wunderschön (ich liebe Herbstlaub xD). Im Oberem drittel des Covers erkennt man einen Ast, an dem es grüne sowohl auch vom Hebst orange gefärbte Blättergibt, die langsam zu Boden rieseln. Auf diesem Ast befinden sich zwei Gestalten. Die eine Gestalt ist menschlich, ein junges Mädchen , ich vermute Grace, sie läuft zu einer deutlich kleinern Gestalt, einem dunkel gehaltenem Wolf, Sam. Grace wirft  dem Wolf der sich jaulend aufbäumt ein rotes Herz entgegen.
Der leicht verschnörkelte Titel "Nach dem Sommer", ist in orange-rot gehalten und passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Die Geschichte spielt in einem Zeitraum nach dem Sommer um genau zu sein im Herbst.
Ich finde das Cover ist nicht aufwendig gestaltet worden und spricht bestimmt nicht alle Geschmäcker an, doch ich finde es greift sehr gut den Plot des Buches auf und wenn man alle drei  Bände nebeneinander stehen hat, harmonieren die Cover wirklich  gut miteinander. Schön!

Gefangen in einem Körper, der Kälte ausgesetzt, der Verlust von Erinnerungen, seinem gesamten Leben. Diesen Dingen ist Sam jedes mal ausgesetzt, wenn er zu einem Wolf wird. Mit 8 Jahren wurde er zum dem was er jetzt ist, er war gebrochen, verloren und konnte nur durch die Hilfe seines Adoptivvaters Beck wieder ins Leben zurückfinden. Sam ist gerne ein Mensch, er hasst es sich jeden Winter zu verwandeln, wenn sich die Kälte in seine Eingeweide frisst und er aus seiner menschlichen Gestalt gerissen wird. Für ihn ist das kein Leben, es ist die Hölle. Und doch gibt es eine Sache die ihm dabei hilft als Wolf nicht völlig den Verstand zu verlieren, ein Mädchen das er nicht persönlich kennt, das er jedoch seit Jahren beobachtet, seit einem Schicksalhaftem Tag der alles verändern sollte...

Grace, 17 Jahre alt, selbstständig, fleißig und einfühlsam. Das ist die zweite Protagonistin in diesem Buch. Graces Eltern arbeiten viel, sind oft weg und lassen ihre Tochter alleine zu Hause. Grace hat zwei beste Freunde und führt ein einigermaßen normales Leben. Doch es gibt eine Sache die sie von anderen Jugendlichen aus ihrer Stadt Mercy Falls unterscheidet. Als kleines Kind wurde sie gebissen von Wölfen, seit dem ist sie fasziniert von diesen Geschöpfen. Es gibt eine Wolf der ihr es besoders angetan hat, "Ihren Wolf" wie sie ihn nennt. Sie hatte ihn damals das erste mal entdeckt, als sie gebissen wurde, sie kann sich noch genau an seine wunderschönen Bernstein farbenden Augen erinnern. Jedes Jahr im Winter beobachtet sie ihn und er sie, und eines Tages als eine Jagd auf die Wölfe stattfindet liegt ein verletzter Junge vor ihrer Tür, sie weiß sofort um wen es sich handelt. Aus Bernstein leuchtenden Augen betrachtet er sie. Sam...

Es ist kaum zu fassen, aber ja, dies ist mein aller erstes Buch von der Autorin Maggie Stiefvater. Warum erst jetzt fragt ihr euch (?), naja mich haben die Geschichten nie wirklich gereizt. Doch ich hatte Lust auf etwas anderes, ein wenig Abstand von den ewigen Dystopien und zack, stand dieses Buch in meinem Regal, darauf wartend gelesen zu werden und das hab ich auch kurz darauf getan:
Ich bin ganz fasziniert von dem Schreibstil und der Wortgewandheit Maggie Stiefvaters. Ich hatte nicht erwartet das mich dieser Schreibstil so anziehen würde. Ruhig und ohne viel Action erschafft sie eine spannende Welt und Charaktere die viele andere in den Schatten stellen. Die Protagonisten Sam und Grace sind richtige Meister darin sich eine Ecke in meinem Herz zu suchen und sich darin einzunisten. Sam mit seiner schüchternen, charmanten und einfach nur süßen nachdenklichen Art, beweist dem Leser das nicht immer nur gutes Aussehen und ein toller Körper im Vordergrund eines Buches stehen müssen. Alleine wenn ich mir seine fasziierenden Augen vorstelle bin ich hin und weg. Grace ähnelt zwar in ihrer Art und weise vielen anderen Charakteren, doch sie ist einfach zu taff und liebevoll um sie nicht nicht mögen zu können. Die Geschichte im ganzen war nicht vom Hocker reißend, manchmal fehlte es einfach an Spannung und Pfiff und manche Stellen drifteten gefährliche nahe an "langweilig" vorbei und das  ganze Buch zog sich etwas in die Länge, doch der Schreibstil legte sich wie eine mollig warme Bettdecke um meine Schultern und lullte mich ein. Ich konnte an nichts anderes mehr denken als an Grace und Sam.
Die Story mit den Wölfen finde ich extrem faszinierend. Eine Geschichte in dieser Art ist mir noch gar nicht, oder ehr selten begenet. Ein Mensch der, wenn es kalt wird, zum Wolf wird und alles aus seinem Leben vergisst, das schreit doch gerade zu nach Drama. Das Ende lässt einen zitternd-auf-den-zweiten-Band-warten-zurück, lässt einem aber nicht mit diesem leerem Gefühl in der Magengegend gehen, welches mich nach so manchen fiesen Cliffhangern erfüllt!

Ein solider erster Teil mit wundervollen Charakteren einer Geschichte die ich noch nicht kannte mit einem faszinierendem detailliertem Schreibstil. "Nach dem Sommer" bildet ein gutes Fundament für eine Trilogie, mit der Hoffnung das im zweiten Band ein wenig mehr Action vorhanden ist. Auch wenn ich so klinge als fände ich das Buch überwältigend, hier und da blitzen kleinere Makel auf und die beinahe Langeweile hat dem Buch etwas an Flair genommen, deshalb vergebe ich  "nur" 3 von 5 Blättern, mit einem Lächeln im Gesicht, da ich der festen Überzegung bin, das die folge Bände mit einem so genialem Schreibstil einfach nur besser werden können! ^^

 
Kisses ^__^

Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Rezi :)
    ich will das BUch auch noch unbednigt lesen und bin mal gespannt wie es mir gefallen wird... :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Nach dem Sommer war so was von mies xD
    Hahaha, weißt du noch als wir beim Skypen unsere Bücher gelesne haben? Das war sooo geil :DD und da fandest du das Buch kacke, fass es echt nicht wie es besser geworden sein konnte :p

    Dooofi <3 <3 :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah May du altes haterchen, das Buch wurde immer besser xD
      Um ganz genau zu sein fand ich es von Anfang bis mitte laaangweilig *schnarch*, hat sich danach aber gelegt ^^
      Blööddii <3

      Löschen
  3. Das Buch ist auf meiner Wunschliste.

    Tolle Rezi.

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezi :)
    Habe gerade deinen schönen Blog über Bloglovin entdeckt und folg dir gleich mal doppelt :)
    Übrigens was deine bevorzugten Genre angeht sind wir sehr gleich *hihi*
    Liebe Grüße
    Jeanne
    Jeanne D'Arc Bücherblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Danke! =D
      Doppelt hält ja anscheinend besser ;)
      Also auch Thriller? Ich hab das Gefühl kaum jemand liest Thriller (in meine Alter) :o

      Löschen
  5. Die Bücher sind voll schön! Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich sie gelesen hab, aber dass die Reihe toll war, weiß ich noch.
    Du hast einen echt schönen Blog!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das sind sie wirklich, Sams Chara war mir zwar manchmal zuuu nett und die Geschichte war an einigen Stellen eher fad, doch im Großen und ganzen eine gute Reihe :D
      Dankeschön liebste Emme, sowas hör man immer gerne ! ^^

      Löschen
  6. Ich finde die Bücher so toll. Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich die Reihe gelesen habe, aber ich habe nicht vergessen, wie viel Spaß ich damit hatte. Dein Blog ist echt schön :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.