2. November 2013

[Rezension] Ashes (01)-Brennendes Herz von Ilsa J.Bick

Informationen zum Buch:
Titel: Ashes-Brennendes Herz
Originaltitel: Ashes
Autor/-in: Ilsa J. Bick
Seiten: 512
Preis: 19,99€
Verlag:  Egmont INK
Reihe: "Ashes"-Tetralogie
  1. Brennendes Herz
  2. Tödliche Schatten
  3. Ruhelose Seelen
  4. Pechschwarzer Mond
Klappentext:
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden ...

Meine Meinung:
...Diese "ich-hab-einen-Schmollmund-und-schöne-Augen-Mädchengesichter" treiben mich bald in den Wahnsinn. Warum (?!) kann man nicht einmal ein Cover ohne ein Mädchengesicht zeigen *Arghhhhh*. Dislike! Unter dem Schutzumschlag sieht es zum Glück besser aus, der Rest wird in die Tonne gekloppt! 
Den Titel "Ashes-Brennendes Herz" finde ich hingegen sehr gut ausgewählt, man erkennt darin die Aspekte Tot, Verlust und Sehnsucht...

Jung. Souverän. Schlagfertig. Tapfer. Selbstbewusst. Sterbens krank. 
Das ist Alexandra kurz "Alex". Ein 17 jähriges Mädchen mit einer harten Vergangenheit. Als Alex 15 Jahre alt war starben ihre Eltern bei einem Unfall. Von da an lebt sie bei ihrer Tante und als sie das erste mal diese Rauchgefühl in der Nase verspürte dachte sie sich nichts ernstes dabei. Doch so sollte es nicht bleiben, nach fiesen Kopfschmerzen, besuchten sie und ihre Tante einen Arzt und dieser diagnostizierte einen gefährlichen Hirntumor, Von da an wurde Alex Chemo und strahlen Untersuchung ausgesetzt uns muss um ihr Leben kämpfen. Doch bald reicht es ihr. Sie will nicht mehr gegen das "Monster" kämpfen und darauf warten das es sie eines Tages verschlingt, sie will ihr leben selbst in die Hand zu nehmen und fährt in die Berge, wo ihr Schicksal seinen Lauf nimmt...
Alexs Charakter ist wirklich toll. Mit ihrer eigenen Art, ihrem Überlebensinstinkt und ihrem traurigen Schicksal fand ich sie schon nach den ersten Seiten äußerst sympathisch. Sie ist jemand der Dinge lieber selber in die Hand nimmt und nicht lange nachdenkt, sie weiß was für sie richtig ist und ihre Sturrheit hab ich auch schon oft an mir wieder gefunden. Obwohl sie sterbenskrank ist wirkt sie lebendig und hat durch ihren Kämpfer Geist schöpft der Leser neuen Elan. Bald schon wird ihr ein wichtiger Trost in dieser kargen Welt Tom, ein ebenfalls charmanter Charakter. Wie Alex ist auch er nicht verrückt geworden wie alle anderen Jugendlichen die etwa in ihrem Alter waren. Gemeinsam mit der kleinen acht jährigen Eli schlagen sie sich durch und versuchen sich nicht umbringen zu lassen. 

Ilsa J. Bicks Schreibstil hat mich von Innen strahlen und von außen brennen lassen. Kaum hatte ich das erste Kapitel gelesen gierte ich nach mehr, saugte wie ein Staubsauger jedes ihrer geschriebenen Worte auf und ließ sie durch meine Nervenstränge in mein Gehirn wandern. Wie eingebrannt standen die Sätze dort und verschweißten mich mit dem Buch. Ich bin ohne jegliche Erwartungen an dieses  herangegangen, hatte mir in Gedanken so in etwa gedacht was passieren könnte, doch nichts von dem Geschah. Schon die ersten Kapitel haben meine Ideen durcheinander geworfen und ich musste feststellen das dieses Buch gar nichts mit Fanatsy zu tun hat (Ich war fest davon überzeugt, dass es sich hierbei um einen Fanatsy Roman handelte :O). Wie falsch ich lag...
Die ganze Zeit über passierten Dinge die ich nie erwartet hatte. Ständig wurde ich erneut ins kalte Wasser geworfen und musste mühsam an Land krabbeln, doch das lohnte sich auf alle Fälle. Die Geschichte wurde immer unvorhersehbarer, verzweigte sich immer mehr und egal wie viel ich versuchte das Gewirr zu entwirren ich schaffte es einfach nicht. Ein Spannungsmoment nach dem anderem folgte und das Buch aus der Hand zu legen war jetzt fast schon eine Folter. 
Detailliert beschreibt Ilsa J. Bick die Veränderungen der Menschen (hauptsächlich der Jugendlichen) und der Umwelt, Kopfkino vorprogrammiert, weshalb das Buch nichts für schwache Nerven sind. Der Schreibstil der Autorin weist einen Hang fürs dramatische auf, brutale Szenen beschreibt sie in allen Einzelheiten und nicht nur einmal ist mir schlecht geworden und ich musste kurz die Augen schließen. Diese brutalen Teile die immer mal wieder in gleichmäßigen Abständen in der Geschichte zu finden sind geben der ihr den richtigen "Flair". Die "neue" Welt kommt dadurch richtig zur Geltung, dominiert von Gewalt und Hass. Die Autorin will die Brutalität der Menschen nicht vor ihren Lesern verbergen, was diesem wie ein Blitz unter die Haut fährt und dadurch immer wieder abrufbar gespeichert wird. Große Klasse!
Allgemein harmoniert die Geschichte sehr gut mit den Charakteren, sie sind wie für einander gemacht, schmeicheln sich und tanzen in einer wundervollen und schwierigen Schrittabfolge miteinander.
Die Gefühle zwischen Alex und Tom baue sich ganz langsam auf. Sie haben Angst sich in dieser Zeit ineinander zu verlieben, weil sie es sonst nicht verkraften könnten den jeweils anderen zu verlieren. Doch gegen die Liebe können sich noch nicht einmal diese beiden starken Charaktere wehren und so lassen sie sich kurz bevor sie auf unabsehbare Zeit getrennt werden aufeinander ein. Dies argumentiert die Autorin mit einem sehnsuchtsvollem Unterton...
Dramatik wird hier großgeschrieben und ist durchgehen vorhanden bis zum Ende...dem Ende der Enden...bis hin zum miesesten, fiesesten Cliffhanger den ich ihr euch nur vorstellen könnt. Kennt ihr das wenn ein einziger Satz alles oder das meiste aufklären kann und ihr unbedingt weiter lesen wollt um zu erfahren wie die Charaktere darauf reagieren? Ja, so ging es mir...Das Malheur war nur, das das Buch zu ende war, nichts stand auf der nächsten Seite und auf der übernächsten ebenso wenig.
Ein WOW-Cliffhanger der mich immer an dieses Buch zurückerinnern lässt und es mir schwer macht nicht in den nächsten Bücherladen zu rennen und den zweiten Teil zu kaufen...

Fazit:
Ashes ist ein tolles Buch mit einem sehr gutem Schreibstil, der das lesen zu einem auf-Wolke-sieben-schwebendem-Ereignis macht, mit ein paar Abstechern in den Höllenschlund. Für alle die sich schon immer einmal den Kopf über ein Buch und vor allem über sein Ende zerbrechen wollen, sollten es lesen, sowie alle die auf unglückliche Liebesgeschichten und einen dramatisch fantastischen Schreibstil stehen. Die Brutalität ist ein kleines Manko (ich steh da voll drauf *_*) und eignet sich somit nicht für jederman, dennoch bekommt Ashes von mir 5 von 5 Blätter!




Bluuuutige Grüße =D

Kommentare:

  1. Nee, nicht noch so eine Ashes-Begeisterte! ;D
    Mir hat das Buch nicht so gefallen, aber ich hatte auch ein paar kleine Problemchen mit dem Schreibstil und dann ist es ja schwer noch einmal richtig was rauszureißen.
    Deine Rezension ist aber richtig gut geworden. Ich habe gemerkt, dass dir das Buch richtig gut gefallen hat. :D

    Liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider doooooch Lynn :D
      Hmm, wenn mir der Schreibstil nicht gefällt, ist das Buch für mich meistens im Ars**. Aber :OOOO Ashes Band 1 ist einfach nur genial ;D
      Dankööööö ^^

      Löschen
  2. Unglückliche Liebegeschichten? Über ein Buch den Kopf zerbrechen?
    Ich würde jetzt glatt denken, diese Punkte wären negativ gemeint xD
    Aaaach erst Sandy und jetzt DU! D: Ich hab das Buch eh hier liegen,
    jetzt muss ich es nur mehr anfassen, aber das ist schwerer als
    gedacht...es schaut so dick aus xD
    Ach, keine Ahnung was du mehr zu deinen Rezis gesagt hast, aber
    ich find sie super geschrieben ;D Die hält wach, und mir gefallen diese
    Verbildlichungen ganz toll :) Mit Staubsauger uns so :3
    Ich hoffe, das Buch ist nicht ZU brutal für mich o.ö

    ALLES LIEBE! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es wenn ich mir über ein Buch den Kopf zerbrechen kann! Das hält mich dann erst richtig gefangen :P :)
      Tjaaaaa, Sandy und Ich haben halt Geschmack (was den ersten angeht :D)
      Es geht schneller durch als man denkt, also LESEN!
      Vielen, vielen Dank! (oh gott wann hab ich das geschrieben xD. Ich glaub da hab ich schon halb geschlafen :DD) Ich hab halt ein Fabel für Staubsauger xD
      Ich hatte nie im Leben damit gerechnet das es soo brutal werden würde (das schreckt dich jetzt hoffentlich nicht ab oder so ;D), am Anfang war das echt eine Überwindung, man gewöhnt sich aber schnell daran :D
      Alles Liebe zurück ^^

      Löschen
  3. Also das was ich bis jetzt von Ashes mitbekommen habe ist echt ekelhaft *würg* Wie könnt ihr so was nur gut finden?! Hahaha xD
    Aber sehr schöne Rezi :* Ich weiß nur nicht wirklich, ob das Buch was für mich wäre, hmm... Was denkst du?

    Liebe Grüüüüüüüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)

    5 von 5 Blättern hört sich ja schon mal gut an.. Ich habe es noch nicht gelesen und auch noch nie in den Händen gehalten^^ unglaublich oder ?
    Naja, vielleicht ja bald.. schöne Rezension jedenfalls

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah ;D; Ich habs ja auch erst vor kurzem gelesen und wollte es schon sooo lange haben! Solltest du echt lesen :D
      Dankeschön :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. May...du hasst sowieso die meisten Bücher die ich mag, also halt die Klappe xD :*
    Dankeschön ( :O soo viel Lob...)
    Ehrlich gesagt keine Ahnung...wahrscheinlich würdest du es sowieso nicht mögen du Hater-Kind :P wenn du brutale Stellen in Büchern magst, dann LIES es
    Grüüüüüüüüüüüüüüüüüße zurück <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pff nie im Leben :p
      Die Stelle die du als brutal bezeichnet find ich ekelig xD Außerdem bin ich kein Hater, was kann ich denn dafür, dass mir viele Bücher halt nicht gefallen?! :D

      <33

      Löschen
  6. Man liest ja echt viel von den Büchern! Bisher hat es mich trotzdem nicht besonders gereizt :p aber schöne Rezi!:)

    Der zweite Band von "Silber" soll glaube ich Juni 2014 oder so erscheinen, irgendwas um den dreh ;)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :D
      Yuhuuuu, danke für die Info :)
      Liebste Grüße :D

      Löschen
  7. Sehr schöne Rezension! Aber irgendwie macht mir die Reihe, ich weiß nicht, Angst...
    Hab deinen Blog gerade entdeckt und bin direkt mal Leserin geworden.
    Magst du auch bei mir vorbeischauenß Ich würde mich total freuen: http://planet-der-buecher.blogspot.de/
    LG
    Krypta

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.